Taking printing to the next dimension

Empfehlungen

Drucktemperatur

MaterialErste Schichtweitere Schicht
PLA 230 °C 207 °C
ABS 250 °C 245 °C

Die genaue Drucktemperatur ist abhängig von vielen Faktoren, wie zB der Druckgeschwindigkeit, dem Einsatz eines Heizbettes, dem Vorhandensein eines Lüfters am Hotend, usw. Die hier angegebenen Empfehlungen sollten von Ihnen als Richtwert genommen werden, können allerdings je nach Druckermodell auch abweichen.

Druckgeschwindigkeit

SchichtEmpfohlene Druckgeschwindigkeit
allgemeine Geschwindigkeit 50 mm/s
unterste Schicht etwa 30 % der normalen Geschwindigkeit
äußere (sichtbare) Konturen 30 mm/s

Die genaue Druckgeschwindigkeit ist abhängig von vielen Faktoren, wie zB der Drucktemperatur, den Ansprüchen an Stabilität und optische Makellosigkeit des Druckobjekts, der Stabilität des Korpuses des Druckers, dem verwendeten Haftmaterial auf dem Druckbett, usw. Die hier angegebenen Empfehlungen sollten von Ihnen als Richtwert genommen werden, können allerdings je nach Druckermodell auch abweichen.
Sollten beim Druck Probleme auftreten, empfehlen wir, die Druckgeschwindigkeit zu reduzieren.

Lagerung

Da einige Materialien hygroskopisch sind, absorbieren Sie die Feuchtigkeit der Luft. So kann es bei Filament, das längere Zeit in feuchter Umgebung lagert beim Druck zu Problemen kommen.
Dieses Problem können Sie umgehen, indem Sie die Spulen nach Gebrauch zusammen mit dem mitgelieferten Trockenmittelbeutel zurück in die Kunststofffolie packen und im Originalkarton lagern.
In Umgebungen mit extrem hoher Feuchtigkeit hilft es, die Spulen nochmals in einer Folie mit Vakuum zu versiegeln.

Einsatzgebiet PLA/ABS

Wann benutze ich PLA und wann benutze ich ABS? Grundsätzlich raten wir: Einsteiger sollten mit PLA beginnen und sich auf ABS "hocharbeiten". PLA ist einfach zu drucken, ABS ist hitzestabil.

PLA

einfach zu drucken

auch ohne Druckbett druckbar

wird aus nachwachsender, biologischer Maisstärke hergestellt

ist biologisch abbaubar

hart, kein Verbiegen

kann bei relativ niedriger Temperatur gedruckt werden (ab ca. 180 °C)

nicht temperaturstabil (im Sommer nicht im Auto liegen lassen)

kann bei hoher Stoßbelastung leiter brechen als ABS

ABS

weicher, bricht nicht so schnell bei Stoßbelastung und Scher- und Biegekräften

Temperaturstabil, verformt sich nicht so schnell wie PLA

kann durch Acetondampf in der Nachbearbeitung glatt geätzt werden, vollkommen weiche Flächen entstehen

Druck nur auf Druckbett möglich

leichter Geruch bei der Verarbeitung bei hohen Temperaturen möglich

ABS Material hat einen höheren physikalischen Temperaturausdehnungskoeffizienten, neigt im Vergleich zu PLA eher zum Verformen beim Abkühlen

Tipps zur Spulenmontage

kiboplast spulenhalterung thumbIhre Spule soll frei laufen. Ist das gegeben, haben Sie viele Möglichkeiten Ihre Filamentspule aufzustellen: Sie können eine Halterung an Ihren Drucker montieren oder die Spule auf ein separates Gestell stellen.
Bitte beachten Sie, dass die Spule und das Filament beim Druck hohen Kräften ausgesetzt wird. Durch die Retraction (Zurückziehen) von Filament beim Bewegen des Druckkopfes ohne Filament zu drucken, kommt es bei bestimmten Objekten zum wechselseitigen Vor- und Zurückschieben des Filaments. Ihre Spulenhalterung sollte damit zurechtkommen, auch sollte ein Durchrutschen des Filaments am Extruder vermieden werden. Natürlich darf sich dadurch das Filament auch nicht verkeilen, hängen bleiben oder verdrehen.

Ob Sie die Filamentspule am Drucker montieren oder nicht ist Geschmackssache. Die Montage am Gerät erhöht das Gewicht, destabilisiert möglicherweise den festen Stand des Druckers, kann aber für den Transport bequemer sein.

Das separate Aufstellen der Spule kann einfacher durch ein druckbares Gestell mit Kugellagern verwirklicht werden, auf dem sich die Spule frei bewegen kann, ohne vom Gestell zu rutschen. Wir empfehlen die kiboplast Spulenhalterung bei Thingiverse herunter zu laden und in der Wunschfarbe selbst auszudrucken. Vielen Dank an ToSch für das Design.